Navigation Marine Bibliothek Marineausstellung 1988 UB Graz  
Recht Prüfungswesen Funk    
  EDV Elektronik schwere Vokabel(n?)

~

Als gelernter EDV-er (1969 habe ich mein allererstes FORTRAN-Programm geschrieben, 1970 mein erstes "Test"-Programm in SPURT Assembler!), habe ich jetzt 50 Jahre mit Computern und Programmen verbracht. Ich staune, was junge Leute darüber denken. Ursprünglich als Werkzeug geplant, ist EDV jetzt zum beherrschenden Moloch geworden, und ihm wird geopfert, Zeit, Geld, Geist und Verstand, Lebensfreude. Hört auf damit, macht Euch nicht zum Sklaven, versucht, das Werkzeug zu bändigen!

horizontal rule

  Letzte Änderung: 30.10.2019
Die hauptsächlichen Anstrengungen der Software-Entwickler, der Computer-Industrie zielen darauf ab, den Anwender in die Abhängigkeit, in eine Art Knechtschaft zu führen.
Sie befinden sich auf dem Weg in die EDV-Knechtschaft (wenn Sie nicht schon dort sind).
Diese Ziele werden auf mannigfache Weise unterstützt, durch Manipulation und Indoktrination, durch Lügenwerbung, durch gezielte Fehlinformation, durch Verschleierung, durch absurde Verkomplizierung oft einfacher Sachverhalte, besonders aber durch die Programmierung von Produkten, die dem Knecht keine Entscheidung darüber erlauben, wo, wann und wie ein Software-Produkt verwendet werden kann.
Hauptsächlich durch Verkomplizierung, halbe und unwahre Angaben über die Produkte und deren "Installation", durch "Pseudo-Komfort" werden Anwender verführt und zu Knechten gemacht.

Wesentliche Probleme liegen darin, dass die Programme aus lizenzrechtlichen Gründen - Sie können ein Programm nicht mehr kaufen und verwenden wie früher, Sie ERWERBEN eine örtlich und zeitlich beschränkte, jederzeit widerrufbare "Nutzungslizenz" - so programmiert sind, dass die Verwendung auf Zeitperioden, bestimmte Computer, bestimmte Betriebssystem-Versionen beschränkt sind.
Diese Zwänge - die einen wesentlichen Teil des Programmier- und Verwaltungsaufwands ausmachen - führen dazu, dass manche Programme eigentlich nicht mehr sinnvoll verwendbar sind. Speziell dort, wo ganz spezielle Produktionsdaten mit großem Aufwand erzeugt werden,
kann eine sklavische Abhängigkeit vom Software-Lieferanten ins Verderben führen.

Kaufen/verwenden Sie keine Software, die nur funktioniert, wenn eine Verbindung zum Hersteller-Server besteht.
Kaufen/verwenden Sie keine Software, die Ihnen die Auswahl des Installationsverzeichnisses nicht ermöglicht.
Kaufen/verwenden Sie keine Software, die nur mit einem einzigen "Computer-Fingerprint" funktioniert.
Kaufen/verwenden Sie keine Software, die Sie nicht auf ein anderes, ähnliches System übertragen können.
Kaufen/verwenden Sie keine Software, die Ihre Daten ohne Ihr Wissen auf verschiedene Speicherdestinationen verteilt.
Hüten Sie sich vor allem, was "Cloud" heißt, besonders wenn es um automatische Sicherungen geht.
UND: Kaufen Sie keine Software, die allzu bequem für Sie alles automagisch erledigt.

Wenn Sie Testversionen angeboten bekommen, passen Sie auf: Die wirklich wichtigen Funktionen gehen oft nicht, die können Sie nicht überprüfen, und wenn Sie dann die Lizenzgebühr bezahlt haben, dann stellt sich heraus, dass es um eine Installation geht, die Sie in Ihrer Umgebung nicht verwenden können.

Glauben Sie den Ankündigungen nicht, besonders dann nicht, wenn das Produkt zu Ihrem Besten Unmengen von Vorteilen und Bequemlichkeiten bietet, von Funktionen und Möglichkeiten überquillt, es ist NICHT zu IHREM Besten. In vielen Bereichen, dort, wo es anerkannte "Marktführer" gibt, Monopolisten, ist es oft schwer - oder unmöglich - sich dem Zwang zu entziehen. Trotzdem:
Helfen Sie mit und unterstützen Sie freie Software und kleine Programmierunternehmen. Wenn Ihnen ein Programm hilft, spenden Sie.

Zu empfehlen sind einfache, kleine Produkte, die sich "portabel" installieren lassen. Obwohl es natürlich ganz verschiedene Stufen von "portabel" gibt. In meinem langen Computer-Leben (1969 mein erstes FORTRAN-Programm geschrieben) habe ich - oft nach langem Suchen und Testen - kleine Helfer gefunden, ohne die ich meine EDV-Tätigkeiten nicht ausüben könnte, Programme, die ich (allerdings ohne Haftung und ohne Support)
empfehlen kann - nur so als Orientierungshilfe. Wichtig: Viele Programme fangen ganz hoffnungsvoll an, begeistern die Anwender, und wenn sie dann laufen, Erfolg haben, ändert der Hersteller seine "Lizenz-Strategie", oder das Produkt wird von der Konkurrenz gekauft und kaputt gemacht. Deshalb: Wenn eine Version gut läuft, dann überlegen Sie, ob ein "Update" notwendig und sinnvoll ist. Wenn Sie es nicht ganz genau wissen, dann überspeichern Sie die laufende Installation NICHT. Und: Heben Sie jedenfalls die alten Installations- und Konfigurationsdaten, die "Programm-Originale" auf.

Alles, was jetzt kommt, ist von MEINEN persönliche Wünschen, Bedürfnissen geprägt und muss für Sie nicht zutreffen.
Texteditor
Wenn Sie einen ganz normalen Text schreiben und bearbeiten wollen, ohne viel Theater, ohne Formatierungen, ihn speichern, wie SIE wollen, einen ganz normalen Texteditor - allerdings MIT Spalten-Modus - brauchen, dann rate ich zu
ULTRAEDIT
aber nur, bis zur Version 11 (ganz alt, sehr gut)
File Manager
Wenn Sie rasch und übersichtlich in den Directory-Strukturen suchen und schauen wollen, dann ist das Produkt
zTree Win
das richtige für Sie.
File Renamer
Das Umbenennen von Dateien, auch kompliziert und umfangreich, geht sehr gut mit
Batch Rename Utillity
Folder Compare
Das Vergleichen von Ordnern und Ordnerinhalten ist sehr gut gelöst in
Beyond Compare.
Duplicate Search
Suchen Sie doppelte Dateien auf ihren Platten, dann rate ich zu
Duplicate File Searcher
Find File
Suchen Sie Dateien auf Ihren Platten, dann nehmen Sie
Locate32
Find Textstring
Wenn Sie Textfolgen innerhalb von Dokumenten Suchen, dann ist die richtige Wahl
File Locator Pro.
File Compare
Wenn sie 2 Dateien miteinander vergleichen wollen, dann rate ich zu
Win Merge.
PDF Convert
Wollen Sie PDF-Dateien (bereits mit Text) lesen und bearbeiten, dann empfehle ich
AbleWord.
Textblockverwaltung
Wollen Sie elegant Textblocke speichern, verwalten und in Dokumente einfügen, das geht mit
ACE Text
Simple Spreadsheet
Falls Sie eine ganz einfache Liste schreiben wollen und gerade nicht das Office-System zur
Hand haben, dann probieren Sie
Spread32
Start Menu
Und wenn Sie das Chaos am Bildschirm (am "Desktop") nicht automagisch von den Göttern organisieren
lassen wollen, ganz besonders wenn Sie die gleiche Struktur auf mehreren PCs haben und ohne
weiteres kopieren möchten, dann rate ich zu
Portable Start Menu


Ich verwende ständig rund 150 Programme, ich plane, die Liste fortzusetzen.
bk