Geschäftsordnung der Crews des Nautic Club Austria

§1 Crew

Eine Crew ist eine Gruppe von NCA-Mitgliedern, die sich zu einem gemeinsamen Ziel zusammengefunden hat und vom Vorstand als solche anerkannt wurde. In jeder Crew ist eine Liste ihrer Mitglieder zu führen und diese ist jährlich dem Clubvorstand vorzulegen. Bei Bedarf kann für spezielle Anlässe eine Arbeitsgruppe vom Vorstand befristet mit den Rechten und Pflichten einer Crew ausgestattet werden. Ein Crew-Vorstand ist zu diesem Zweck nicht einzurichten, Personen für die Aufgabenkreise des Crew-Commanders und des Kassiers sind dem Vorstand namhaft zu machen. Eine Crew hört auf zu bestehen bei Wegfall des gemeinsamen Zieles oder bei Verlust der Mitglieder. Alle zu diesem Zeitpunkt bestehenden Vermögenswerte werden vom Schatzmeister des Gesamtclubs übernommen.

§2 Crewvorstand 

1) Der Crewvorstand besteht aus vier Mitgliedern und zwar dem Crewcommander, dem Vize-Crewcommander, dem Schatzmeister und dem Sekretär. 

2) Der Crewvorstand wird von der Crew auf die Dauer von drei Jahren mit relativer Mehrheit gewählt. Auf Wunsch mindestens eines Mitglieds ist diese Wahl schriftlich und geheim durchzuführen. Der in der Crew gewählte Crew-Commander ist der Generalversammlung als Vorstandsmitglied und Crew-Vertreter vorzuschlagen. Aktiv und passiv wahlberechtigt sind die stimmberechtigten Mitglieder der jeweiligen Crew. 3) Über die Wahl, die bis längstens 14 Tage vor der Wahl-Generalversammlung des entsprechenden Jahres durchzuführen ist, ist ein Protokoll aufzunehmen und dem Vorstand des NCA noch vor der Generalversammlung zu übermitteln. 

4) Bei Ausscheiden eines von der Crew gewählten Crewvorstandsmitglieds ist dessen Stelle binnen 14 Tagen crewintern nachzubesetzen und der Vorstand des NCA davon unverzüglich schriftlich in Kenntnis zu setzen.

5) Der Crewvorstand ist beschlußfähig, wenn alle seine Mitglieder eingeladen wurden und mehr als die Hälfte von ihnen anwesend ist. 

6) Der Crewvorstand faßt seine Beschlüsse mit relativer Stimmenmehrheit. Über die Sitzungen des Crewvorstandes sind Protokolle zu führen, wobei Durchschriften dieser Protokolle dem Vorstand des NCA unverzüglich vorzulegen sind. 

7) Die Funktion eines Crewvorstandsmitglieds erlischt entweder durch Tod, Ablauf der Funktionsperiode (Abs. 2) oder Rücktritt (Abs. 8). 

8) Die Crewvorstandsmitglieder können jederzeit schriftlich ihren Rücktritt erklären. Die Rücktrittserklärung ist an den Crewcommander, im Falle des Rücktrittes des gesamten Crewvorstandes an den Vorstand des NCA zu richten. Der Rücktritt wird erst mit Wahl bzw. Kooptierung (Abs. 2 bzw. 4) eines Nachfolgers wirksam. Die Neuwahl bzw. Kooptierung ist binnen 14 Tagen durchzuführen. Hierüber ist ebenfalls ein Pro- tokoll aufzunehmen und eine Durchschrift dem Vorstand des NCA umgehend zu übermitteln. 

9) Der Crewvorstand ist dem Vorstand des NCA und der Generalversammlung gegenüber für die ordnungsgemäße Führung der Geschäfte verantwortlich. Der Crewvorstand haftet für alle seine beschlossenen Aktivitäten. 

10) Bei Generalversammlungen hat der Crewcommander oder ein anderes Crewvorstandsmitglied (bzw. ein geeigneter Stellvertreter aus der Crew) anwesend zu sein. Sei Verhinderung aller vier Crewvorstandsmitglieder (bzw. Stellvertreter) ist hinsichtlich der einzelnen Tagesordnungspunkte der Generalversammlung eine schriftliche Stellungnahme hiezu dem Vorstand des NCA spätestens eine Woche vor der Generalversammlung zu übermitteln. 

§3 Aufgaben des Crewvorstandes bzw. der Crew 

Dem Crewvorstand obliegt die Leitung der Crew. Ihm kommen alle Aufgaben innerhalb der Crew zu, die nicht durch die Statuten oder eine der Geschäftsordnungen einem anderen Vereinsorgan zugewiesen sind. In seinen Wirkungsbereich fallen insbesondere folgende Angelegenheiten: 

1) Jede Crew hat ihre Aufgaben und Agenden zu erfüllen, zu denen sie sich aufgrund ihrer Ziele verpflichtet hat. 

2)  Alle Aufgaben der Crews bzw. des Crewvorstandes sind nach bestem Wissen und Gewissen, ohne Erzielung eines Vorteiles für einzelne Personen oder Personengruppen, zum Besten des Gesamtclubs durchzuführen. 

3) Der Crewvorstand hat jährlich, spätestens vier Wochen vor der Generalversammlung, ein Crewprogramm vorzulegen, in dem alle Aktivitäten, einschließlich der zu erwartenden Ausgaben und Einnahmen, detailliert angeführt sind. Dieses Programm dient als Basis für die Budgeterstellung der Crews bzw. des Gesamtclubs und ist dem Vorstand zur Genehmigung vorzulegen. 

4) Die finanzielle Gebarung ist entsprechend den Statuten des NCA abzuwickeln. Spätestens 4 Wochen vor der Generalversammlung ist ein Kassen- und Rechenschaftsbericht in detaillierter Form (Einnahmen - Ausgaben, Bestände, Forderungen - Verbindlichkeiten, Anlagevermögen) dem Vorstand vorzulegen. 

5) Der NCA-Schatzmeister und der Rechnungsprüfer haben nach vorheriger Anmeldung das Einsichts- und Kontrollrecht in die laufende Kassengebarung der Crew. 

6) Jede Crew hat ihr eigenes Konto zu führen, über welches der Crewschatzmeister, der Crewcommander und der NCA-Schatzmeister - nach vorheriger Absprache - verfügungsberechtigt sind. Bei Bedarf erfolgt eine Auffüllung der Crewkasse im Rahmen des Budgetplanes. 

7) Jede Crew kann intern verdiente und förderungswürdige Mitglieder im Rahmen ihrer eigenen Möglichkeiten begünstigen. Anträge um Erlassung der Einschreibgebühr oder Reduzierung des Mitgliedsbeitrages sind mit entsprechender Begründung an den Vorstand weiterzuleiten. 

8) Beitrittserklärungen, Adreßänderungen und dergleichen sind von der Crew dem jeweiligen NCA-Sekretär umgehend zu melden. 

9) Schreiben und Telefongespräche, die an Vorstandsmitglieder ergehen und in die Bereiche der Crews fallen, werden an den jeweiligen Crewcommander weitergeleitet. 

10) Alle Einrichtungen der Crews stehen grundsätzlich allen Mitgliedern des NCA zu gleichen Bedingungen zur Verfügung. 

11) Der Crewcommander hat dafür Sorge zu tragen, daß alle in das lnformationsblatt aufzunehmenden Mitteilungen bis zum jeweiligen Redaktionsschluß beim NCA-Sekretär schriftlich aufliegen. 

§ 4 Mitgliedschaft in der Crew 

Crewmitglieder werden von jeder Crew aus Mitgliedern des Clubs nach den crewinternen Aufnahmebedingungen gewählt. Notwendige Bedingung für die Aufnahme in die Crew ist die Bereitschaft, in der Crew im Sinne der gemeinsamen Ziele aktiv mitzuarbeiten. Besonders verdienstvolle Tätigkeiten können im Rahmen von Clubveranstaltungen honoriert werden. Die Mitgliedschaft in einer Crew kann ein Mitglied selbst jederzeit und ohne Angabe von Gründen beenden. Bei grober Vernachlässigung der Crewarbeit oder bei crewschädigendem Verhalten kann der Crewvorstand die Crewmitgliedschaft aberkennen. Gegen einen solchen Beschluß des Crewvorstandes ist kein Rechtsmittel zulässig. Über die Aufnahme, Austritt und Ausschluß von Mitgliedern der Crew ist der Clubvorstand zu informieren. 

§5 Spezielle Aufgabenkreise der Binnencrew Graz 

1) Erhaltung und Verwaltung des Sinnenreviers inklusive Ausrüstung und Inventar. 

2) Organisation und Durchführung von Kursen und praktischer Ausbildung im Binnen (A-Schein) in Absprache mit der A&R-Crew, einschließlich Beschaffung der für Ausbildung und Prüfung notwendigen Boote samt Ausrüstung; 

3) Durchführung von Surfkursen; 

4) Durchführung von Segel- und Surfregatten im Binnen und im Fahrtbereich 1; 

5) Jugendausbildung und Jugendarbeit im Binnen und im Fahrtbereich 1; 

6) Finanzielle Abwicklung aller von der Crew organisierten Unternehmungen im Sinne des § 13 Abs. 4 der Statuten. 

7) Organisation von gemeinsamer An- und Abreise zu gemeinsamen Yachtfahrten im Binnen und im Fahrtbereich 1. 

§6 Spezielle Aufgabenkreise der Ausbildungs- und Regatta-Crew 

1) Durchführung von Theorie-Kursen und praktischen Übungen zur Erlangung der Führerscheine für die Fahrtbereiche 1, 2, 3 und 4. Diese Tätigkeiten finden sowohl im Inland wie auch im Ausland statt. 

2) Durchführung und Organisation von theoretischen und praktischen Prüfungen für die Fahrtbereiche 1, 2, 3, 4, insbesondere auch die Einladung einer Prüfungskommission. Diese Tätigkeiten finden sowohl im Inland wie auch im Ausland statt. Alle Prüfungs- und Führerscheinangelegenheiten sind mit dem NCA-Führerscheinreferenten zu koordinieren. 

3) Kontaktpflege mit anderen Ausbildungsstätten, Clubs und Prüfergremien. 

4) Vorschlag von neuen Prüfern. 

5) Organisation von Regatten und dazugehörenden Einführungskursen sowie Teilnahme an Regatten. 

6) Beschaffung der Ausbildungs- und Prüfungsyachten, insbesondere Verhandlung mit Charterunternehmen, Abschluß von Charterverträgen, Übernahme und Übergabe von Charteryachten. 

7) Einteilung der Crew-Zusammensetzung, insbesondere der Schiffsführer, und der Schiffseinteilung für von der Crew organisierte Törns und Regatten. 

8) Organisation von gemeinsamer An- und Abreise zu gemeinsamen Yachtfahrten in den Fahrtbereichen 2, 3 und 4. 

9) Finanzielle Abwicklung aller von der Crew organisierten Unternehmungen im Sinne des § 13 Abs. 4 der Statuten. 

10)Funkausbildung bei Bedarf. 

11) Information über Lieferung und Montage von Funkanlagen und Navigationsgeräten. 

§ 7 Spezielle Aufgabenkreise der Crew Nord für Mitglieder im Raum Wien, Niederösterreich und Burgenland

1) Erhaltung und Verwaltung des Sinnenreviers Neusiedlersee/Jois inkl. Ausrüstung und Inventar. 

2) Durchführung von Theorie-Kursen und praktischen Übungen zur Erlangung der Führerscheine für die Fahrtbereiche Binnen, 1, 2 und 3. Diese Tätigkeiten finden sowohl im Inland als auch im Ausland statt. 

3) Durchführung und Organisation von theoretischen und praktischen Übungen für die Fahrtbereiche Binnen, 1, 2 und 3, insbesondere auch die Einladung einer Prüfungskommission. Diese Tätigkeiten finden sowohl im Inland wie auch im Ausland statt. Alle Prüfungs- und Führerscheinangelegenheiten sind mit dem NCA-Führerscheinreferenten zu koordinieren. 

4) Kontaktpflege mit anderen Ausbildungsstätten, Clubs und Prüfergremien. 

5) Durchführen von Segelregatten und Teilnahme an solchen im Fahrtbereich Binnen und im Fahrtbereich 1.

6) Jugendausbildung und Jugendarbeit im Fahrtbereich Binnen und im Fahrtbereich 1 nach Bedarf. 

7) Organisation von Törns und Beschaffung der notwendigen Yachten, insbesondere Verhandlung mit Charterunternehmen, Abschluß von Charterverträgen, Übernahme und Übergabe von Charteryachten. 

8) Funkausbildung bei Bedarf. 

9) Finanzielle Abwicklung aller von der Crew organisierten Unternehmungen im Sinne des §13 Abs. 4 der Statuten. 

10) Organisation von gemeinsamer An- und Abreise zu gemeinsamen Yachtfahrten im Fahrtbereich Binnen, 1, 2 und 3. 

---

Fassung (Version):

 

Version 2.1,  03/2002 (NCA_GOCs_02)

Diese Fassung ist die Fassung von März 1998. 

Erstellt: bk (aus VP-Dokument, Papier gescannt). Die Neu-Schreibung erfolgt 03/2002 von bk, zur Vereinheitlichung der Dokumente:
NCA Statuten (NCA_STAT_jj_akt)
NCA Geschäftsordnung (NCA_GO_jj_akt)

NCA Geschäftsordnung der Crews (NCA_GOCs_jj_akt)